wimpern extensions auffüllen

So finden Sie einen guten Stylisten für Wimpernverlängerung

Mit einer Wimpernverlängerung kann der Traum fast jeder Frau von schönen, dichten und langen Wimpern wahr werden. Bei einer professionellen Wimpernverlängerung achtet der Stylist besonders darauf, ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, ohne dabei die Naturwimpern zu schädigen. Mittlerweile gibt es unzählige Anbieter und darunter leider auch jede Menge schwarze Schafe. Träumen auch Sie von einem unwiderstehlichen Augenaufschlag mit traumhaft schönen, voluminösen Wimpern? Lesen Sie hier wertvolle 5 Tipps, wie Sie einen seriösen Stylisten von einem unseriösen unterscheiden können, damit Ihr Traum von einer gelungenen Wimpernverlängerung schon bald Realität werden kann.

Tipp 1: Einen guten Wimpern-Stylisten finden

Ein professioneller Wimpern-Stylist nimmt sich die Zeit für eine ausführliche Beratung. All Ihre Fragen klären Sie vorab mit dem Stylisten in einem unabhängigen Termin vor der geplanten Wimpernverlängerung. Stellen Sie ruhig Fragen zur Vorgehensweise und lassen Sie sich die einzelnen Schritte der Behandlung ausführlich erläutern. Seriöse Stylisten verraten Ihnen selbstverständlich sämtliche Behandlungsschritte.

Tipp 2: Eine Wimpernverlängerung ist niemals schmerzhaft

Die eigenen Naturwimpern dürfen keineswegs ausgerissen oder beschädigt werden. Ebenso wenig darf der Wimpernkleber in die Augen oder auf die Haut gelangen, da er dort zu unangenehmen Reizungen führen kann.

Tipp 3: Wimpern-Extensions werden einzeln aufgeklebt

Einzelne Wimpern-Extensions oder Wimpernfächer sollten immer nur auf eine Naturwimper und niemals auf mehrere Naturwimpern aufgeklebt werden. Unter keinen Umständen dürfen die künstlichen Wimpern zudem auf die Haut aufgeklebt werden. Achten Sie auch beim späteren Ausfallen darauf, dass immer nur einzelne Wimpernextensions ausfallen und niemals mehrere gleichzeitig oder gar zusammengeklebte Wimpern-Extensions.

Tipp 4: Fragen Sie nach möglichen Hautreaktionen

Fragen Sie den Wimpernstylisten unbedingt nach möglichen Unverträglichkeiten und Hautreaktionen. Der Stylist sollte Ihnen anschließend ausführlich erklären, dass es zu leichten Rötungen des Auges und der entsprechenden Hautpartie um das Auge herum kommen kann. Ebenso sollte er / sie darauf hinweisen, dass Sie bei einer Schwellung des Auges oder starken Hautrötungen gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen sollten, da Sie in so einem Fall womöglich den Kleber nicht vertragen.

Tipp 5: Suchen Sie sich einen Spezialisten für Wimpernverlängerungen

Nicht immer ist das günstigste Angebot für eine Wimpernverlängerung auch das beste. Daher mein Tipp: Investieren Sie lieber etwas mehr Zeit und suchen Sie sich einen erfahrenen Stylisten, der sich auf Wimpernverlängerungen spezialisiert hat.

wimpernstudio gütersloh

Wimpernverlängerung, meine Erfahrungen.

Welche Frau träumt nicht davon schöne, lange und dichte Wimpern zu haben, um einen perfekten Auftritt hinzulegen?

Dank kosmetischer Behandlungen, auch bekannt als Wimpernverlängerung oder Wimpernverdichtung, kann nun jede Frau sinnliche und glamouröse Wimpern bekommen.

Allerdings fällt es nicht immer leicht einen geeigneten Wimpernstylisten zu finden, geschweige denn, eine gute Wimpernverlängerung von einer schlechten zu unterscheiden, gerade weil eine Behandlung an geschlossenen Augen erfolgt.

Ein geeigneter Wimpernstylist weiß, wie eine fachgerechte Wimperverlängerung durchgeführt wird  ohne das Ihre Naturwimpern dabei beschädigt werden.

War jedoch ein unqualifizierter Wimpernstylist am Werk, werden Ihre Wimpern unnötig in Mitleidenschaft gezogen.

Um Ihnen unnötiges Leid zu ersparen und um eine gute Wimpernverlängerung von einer schlechten Wimpernverlängerung unterscheiden zu können, hier nun ein paar Tipps, wie Sie einen guten und kompetenten Wimpernstylisten finden können:

1. Die Behandlung sollte völlig schmerzfrei sein. Das heißt es dürfen keine Naturwimpern ausgerissen werden.

2. Eine Extension sollte auch nur an einer Naturwimper befestigt werden und darf unter keinen Umständen auf mehreren Wimpern oder gar auf der Haut befestigt werden.

3. Der Kleber darf nicht auf die Haut oder die Augen gelangen, da dies zu Reizungen der Augen bzw. der Haut führen kann.

4. Nach einer Behandlung sollten Sie kein ziehen oder jucken verspüren. Ihre Augen können eine kurze Zeit nach der Behandlung etwas gerötet sein, dass ist aber völlig normal. Also kein Grund zur Beunruhigung. Sollten Ihre Augen allerdings nach der Behandlung stark anschwellen, lässt sich dies mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Unverträglichkeit des Klebers oder der Augenpads zurückführen und Sie sollten eventuell einen Arzt aufsuchen.

5. Mit der Zeit sollten die Wimper-Extension einzeln ausfallen, nicht aber zwei oder sogar mehrere verklebte Naturwimpern (oder Wimpern-Extensions).

6. Schlagen Sie nicht gleich beim preisgünstigsten Angebot zu, denn meist lässt die Qualität bei solchen Angeboten zu wünschen übrig. Vergleichen Sie lieber die Angebote und bedenken Sie, dass eine Wimpernverlängerung eine präzise und aufwendige Arbeit ist, die auch ihren Preis hat.

7. Empfehlenswert sind die Wimpernstilisten, die nur auf die Wimpernverlängerung spezialisiert sind.